Zweckentfremdet: Recycelte Einrichtung

Die großen Möbel- und Innendesigner machen es derzeit vor. Es wird redesigned, recycelt und umfunktioniert. Doch warum immer teure Designerware kaufen und sich auf die kreativen Ideen der Designer verlassen?

Alte Schätze lagern überall. Ob beim Antiquitätenhändler, im Second-Hand-Shop, auf dem Flohmarkt, bei Wohnungs- oder Geschäftsaufgaben oder in dem eigenen Kleiderschrank.

Man(n) muss kein großes, handwerkliches Geschick aufweisen- nur etwas Querdenken. Glauben Sie nicht, dass dies eine Art Inneneinrichtung ist, die nur in einer WG oder in einer Finca Rustica Platz findet. Zweckentfremdete Materialien haben ihre ganz eigene Eleganz und passen als Einzelstück zu jedem Wohnstil.

Einige Ideen stellen wir Ihnen nachfolgend vor:

Fliesen, Naturstein, Muscheln & Co.

Der Klassiker ist das aufwerten alter Tische, Kommoden oder Stühle mit Mosaik. Alte mallorquinische Fliesen eignen sich dafür hervorragend. In Stücke gebrochen und in der Vielfalt ihres Designs auf die Fläche aufgeklebt und verspachtelt, verwandeln die Fliesen das alte Möbel in ein mediterranes Schmuckstück. Auch von Natur aus individuell, gemaserter Stein oder zerkleinerte Muscheln versprechen eine interessante Struktur.

Türklinken

Wenn Sie durch die kleinen Gassen der Städte oder Dörfer Mallorcas gehen, gibt es viel zu bewundern. Sicher sind Ihnen auch schon die besonders schön gearbeiteten Türen aufgefallen. Aus alten Türklinken lässt sich eine ansehnliche Garderobe herstellen. Lackiert oder als edle Variante aus Messing, werden die Klinken als Kleiderhaken an die Wand montiert.

Weidenkörbe

Weidenkörbe finden Sie auf jedem Markt und an jeder Ecke Mallorcas. An der Küchenwand befestigt wirken sie noch viel interessanter und dienen so beispielsweise der Kartoffel- oder Zwiebelaufbewahrung.

Bilderrahmen

Ein alter Holzrahmen erstrahlt mit hübschen Stoffresten bezogen in neuer Farbe. Mit einer Styropor-Platte oder einem Kartonstück verstärkt, erhält der Rahmen die Funktion der Pinnwand.

Skateboard

Richtig „cool“ findet der Sohn sicherlich, wenn Sie sein ausgedientes Skateboard an seine Zimmerwand dübeln. Darauf lassen sich in Zukunft griffbereit die Lehrbücher aufstellen.

Schuhe
Die Dame findet sicher auch noch das eine oder das andere Paar Schuhe, dass zu Schade ist um es wegzuwerfen. Am besten geeignet für die Idee der Blumenvase, ist das Exemplar luftundurchlässig. Anstatt der Füße stehen dann nämlich ab sofort die Blumen im Wasser.

Badewanne, Trog & Waschschüssel
Apropos Blumen: Alte Badewannen, alte Waschschüsseln oder Tröge sind charmante Blumenkübel für den Außenbereich.

 

Quelle Foto: Dunja Sadaqi über http://blogs.taz.de/schuhe/files/2011/01/zweckentfr4.jpg

 

One comment

  • 31. Januar 2012 - 11:47 | Permalink

    Wohl gesprochen. Guter Artikel. Mit ein bißchen Kreativität lassen sich aus den unscheinbarsten Dingen die tollsten Hingucker zaubern. Und wer nicht ganz so viele Ideen hat, kann sich von einem Re-Designer unter die Arme greifen lassen. Das kostet nicht viel und trägt zum Wow-Effekt bei.
    Viele Menschen entscheiden sich mittlerweile zum Re-Design, weil sie sich von geliebten Stücken nicht trennen möchten, die der Interior Designer nur allzugern verschwinden lässt.
    Mit einem bißchen handwerklichen Geschick bekommen Sie das aber auch selbst gelöst
    Anna Rosenberg
    Artenstein

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg