Umbau des Hafenbeckens von Palma de Mallorca: 400 Meter mehr für Kreuzfahrtschiffe

Kreuzfahrten – ein Tourismustrend der sich weiter durchsetzt. Die Reiseform wird als zunehmend attraktiv empfunden. Der Anteil der Kreuzfahrten an gebuchten Sommerurlauben hat in Deutschland vom Jahre 2009 auf 2010 um 4,1 % zugenommen. In England stieg der Anteil um 2,8 %- mit weiterhin steigender Tendenz in beiden Ländern. Kreuzfahrten sind erschwinglich geworden und bedienen schon lange nicht mehr ausschließlich die Wünsche der Gäste über 60. Aktuell schippern etwa 300 Kreuzfahrtschiffe durch die Weltmeere. Die Mittelmeerkreuzfahrt zählt dabei zu den klassischen Routen. Palma de Mallorca ist dabei ein beliebter Anlegerhafen der großen Traumschiffe. Aber auch viele Kreuzfahrten starten von hier aus ihre Route Richtung Afrika.

Um den zunehmenden Kreuzfahrttourismus gerecht werden zu können, wird seit März 2011 der Hafen von Palma de Mallorca umgebaut. Das 43 Millionen schwere Projekt soll in 15 Monaten abgeschlossen werden. Der Hafenausleger wird 400 Meter verlängert. Nach den Umbauarbeiten sollen 5 große Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen können. Zudem finden zukünftig auch Schiffe mit einer Länge von 350 m in dem Hafen Platz. 200 zusätzliche Ankerplätze für Yachten werden mit der Verlängerung geschaffen.

Um die Attraktivität des Hafens für Kreuzfahrttouristen zu steigern, entsteht auf dem Hafengelände eine Shoppingmall und ein Restaurant mit Panorama-Terrasse.

Für 346.000 Euro wurde kürzlich die alte Militäranlage Son Carlos renoviert. Auf neu erbauten Mauern und unter einem neuen Dach entsteht ein Restaurant, welches Besuchern einen fantastischen Blick auf die Bucht von Palma bieten soll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg