Der Nordosten: Cala Ratjada

Cala Ratjada
Cala Ratjada

Cala Ratjada, zu Deutsch: die Rochenbucht,  liegt im Nordosten von Mallorca unweit der Kleinstadt Artá. Unter den deutschen Urlaubsgästen gehört die Siedlung am Meer zu den beliebten Zielen der Insel. Und dies, obgleich nur wenige Ferienorte auf Mallorca weiter vom Flughafen entfernt liegen. Dennoch ist der Ort die relativ lange Anreise wert. Mit dem Ausbau der Schnellstraße zwischen Palma und Manacor und der neuen Ortsumgehung von Manacor, hat sich der zeitliche Aufwand zudem deutlich verkürzt. Seit einigen Jahren wird auch der Ort Capdepera, zu dem Cala Ratjada gehört, umfahren. Schon von dem etwas erhöht liegenden Capdepera kommend, sieht der Besucher von der Umgehungstraße aus die Häuserzeilen um die Bucht von Cala Ratjada. Ganzjährig leben etwa 5000 Einwohner hier. In den Sommermonaten kommen Tausende von  Touristen hinzu. Erfreulicherweise ist es Cala Ratjada gelungen, auf Bettenburgen, wie man sie aus anderen touristischen Regionen von Mallorca kennt, weitgehend zu verzichten.

IMG_1840
Cala Ratjada

Zu den hervorragenden Reizen der Region zählt nach wie vor der Hafen,  dessen authentische Atmosphäre  auch heute noch durch die Fischerboote und einige Hochseetrawler geprägt wird.  Zum besonderen Flair, das die Gegend um den Hafen auszeichnet, gehören auch die zahlreichen Restaurants, Bars und Cafeterías, die sich an der Küstenzeile Cala Ratjadas niedergelassen haben. Ein phantastischer Meerblick ist dort immer inklusive.
Vor allem in den Hochsommer-Monaten trifft man im Ort viel jüngeres Publikum an, dass die vielfach vorhandenen Möglichkeiten zum Partymachen lebhaft nutzt. Aber auch für Kunstinteressierte hält Cala Ratjada angenehme Überraschungen bereit. Im Park der Villa March können mehr als 60 Skulpturen renommierter Künstler besichtigt werden. Und selbst die Hafenmole schmückt ein meterlanges Wand-Kunstwerk, das der ortsansässige Maler Gustavo 2014 der Gemeinde stiftete.

Cala Ratjada, Cala Agulla
Cala Agulla

In Cala Ratjada kommen auch  Badegäste auf ihre Kosten. Neben dem am Ortsrand liegenden Badestrand von Son Moll sind die Cala Agulla und die kleinere Cala Gat zu nennen. Beide lassen sich  vom Hafen aus über eine schöne Promenade zu Fuß erreichen. Etwas weiter entfernt – aber mit Bus oder Mietwagen bequem erreichbar – ist der südliche von Cala Ratjada liegende Strand Font de Sa Cala. Hier sind neben einigen Hotels in den vergangenen Jahren mehr und mehr Ferienhäuser entstanden. Noch ein wenig weiter entfernt – aber ebenfalls noch auf dem Gemeindegebiet von Capdepera –besticht die Cala Mesquida durch eine traumhafte Dünenlandschaft hinter dem Strand.

Cala Ratjada, Cala Mesquida
Cala Mesquida

Empfehlenswert ist der Wanderweg an der Küste, der zur Cala Agulla führt. Und nicht versäumen sollte man den Besuch des Leuchtturms, Far de Capdepera. Er bildet nicht nur den östlichen Endpunkt von Cala Ratjada, sondern zugleich auch den der gesamten Insel Mallorca. Von hier aus ist die Nachbarinsel Menorca nur 38 Kilometer entfernt. Bei guter Sicht lässt sich Menorca am Horizont als feiner Streifen ausmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg