Tipps zur Gestaltung der Pool-Terrasse mit Holzdielen

Auf Mallorca wird der Pool-Terrasse beim Hausbau und bei dem Hauskauf größte Aufmerksamkeit geschenkt.  Auf der Insel verlagert sich der Wohnbereich während der langen Sommerzeit über in den Außenbereich. Pool-Terrasse_mit_HolzdielenDaher wird bei der Terrassengestaltung auf Wohnlichkeit Wert gelegt. Im Innenbereich zählen Holzdielen bzw. Parkett zu einem gefragten Ausstattungsmerkmal und auch bei der Gestaltung von Poolumrandungen, Pooldecks und der gesamten Terrasse ist Holz sehr beliebt.

Gerade auf  Mallorca kommen häufig natürliche Baumaterialen zum Einsatz. Ein besonders schöner Kontrast ergibt sich aus Holzdielen im Poolbereich zu den auf Mallorca typischen Naturstein-Fassaden. Zudem sprechen eine Reihe von funktionalen Eigenschaften für das Holz.

Herr Stoiber, Geschäftsführer des österreichischen Parkett- Fachbetriebes „Wohnen mit Design“, hat uns als Fachmann zu den geeigneten Holzarten, dessen Eigenschaften und zu den möglichen Gestaltungsmöglichkeiten Auskunft gegeben. Der Fachbetrieb hat sich auf den internationalen Vertrieb und die Verlegung von exklusiven Holz-Parkettböden spezialisiert.

 

Auf das richtige Holz kommt es an

Auf Mallorca sind die Holzböden im Außenbereich anderen Witterungen ausgesetzt. Starke Sonneneinstrahlung, Wind, Sand, Salzwasser und chlorhaltiges Poolwasser beanspruchen den Terrassenboden stark.

Daher sollte bei der Auswahl der Holzart primär Wert auf folgende Eigenschaften gelegt werden:

  • Dauerhaftigkeit bzw. Langlebigkeit des Holzes
  • Geringe Farbveränderungen im Laufe der Zeit
  • Hoher Härtegrad des Holzes ( Brinell)
  • Geringes Quell- und Schwindverhalten
  • Hohe Witterungsbeständigkeit und Stabilität
  • Geringer Pflegeaufwand
Die geeigneten Holzarten für die Pool-Terrasse auf Mallorca

Das olivbraune Parkettholz Teak ist für die Pool-Terrasse gut geeignet, da das Holz sehr strapazierfähig, extrem witterungsbeständig und formstabil ist. Das Teak-Holz dunkelt anfangs von hellbraun in ein dunkleres braun nach und vergraut bei einer nicht regelmäßigen Pflege in einen gleichmäßigen silberfarbenen Ton. Es zählt zu den hochpreisigen Holzarten.

Auch die Holzart Ipe/Lapacho eignet sich für die Pool-Terrasse auf Mallorca gut. Das Holz weist eine außerordentliche Dichte und Schwere auf und ist aufgrund dessen sehr widerstandfähig gegen Fäulnis und Schädlinge. Das Terrassenholz ist eines der härtesten Harthölzer der Welt. Das Holz wird im Zuge der Verarbeitung in speziellen Dampf- und Trocknungskammern schonend getrocknet. Das Ipe-Holz hat einen intensiven Duft, und eine dunkelbraune Farbe, mit leicht rötlichem oder leicht gelblichem Stich. Ipe Terrassenholz zeichnet sich durch eine sehr hohe Druckfestigkeit, hohe Elastizität und ein hohes Biegemoment aus.

Die Oberflächenbehandlung von Holzdielen erfolgt mithilfe von geeigneten Terrassen-Pflegeölen, wie zum Beispiel dem natürlichen Teak-Öl.

Eine Holzart im mediterranen Stil

Ein Holz das besonders mediterran wirkt, ist das helle Garapa-Holz. Auch unbehandelt weist es eine enorme Langlebigkeit aus. Garapa stammt aus Brasilien und aus weiteren Teilen Südamerikas. Garapa-Terrassendielen können eine Nutzungsdauer von bis zu 25 Jahren haben, ohne im Laufe der Zeit ihre elegante Optik zu verlieren. Durch die helle Farbe vergrößern die Holzdielen zudem optisch die Fläche. Das Kernholz ist immun gegen Pilze, Insekten und Termiten und muss daher nicht mit chemischen Mitteln behandelt werden. Das pflegeleichte Holz ist besonders formstabil und verfügt über eine sehr geringe Rissbildung.

Lebensdauer und Pflege

Im Allgemeinen liegt die Lebensdauer von Holzdielen im Poolbereich bei ca. 15 Jahren. Dabei ist die Pflege ein entscheidender Einfluss-Faktor. Die Holzdielen werden in der Regel mittels sogenannter Tellermaschinen maschinell gereinigt, behandelt und gepflegt.

Verlegung der Holzdielen

Die Dielen, werden auf einer vorbereiteten Unterkonstruktion mit Kanthölzern fixiert. Häufig entspricht die Unterkonstruktion dem gleichen Holz wie dem Deckholz. Die Holzdielen werden von oben mit Edelstahlschrauben verschraubt oder mit einem Klippsystem unsichtbar verbunden.

Verschiedenartige Gestaltungmöglichkeiten

Den Gestaltungsmöglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt. Es können Rahmen eingebaut werden, das Holz kann diagonal oder in verschiedene Richtungen verlegt werden. Stufen, Podeste, Trennwände uvm. können mit verkleidet werden.

Festigkeit und Beständigkeit sind funktionale Eigenschaften die für den Baustoff Holz sprechen. Die natürliche und edle Ausstrahlung ist der ästhetische Aspekt.

 

Wohnen mit Design

Meierhofplatz 4

A-7423 Pinkafeld

Tel.+43/664/9575129

E-mail: office@wohnenmitdesign.at

 

One comment

  • Dietmar
    17. März 2014 - 15:07 | Permalink

    Hallo, Sie haben in Ihrem Beitrag überwiegend Tropenhölzer genannt für die Verlegung von Terrassendielen im Aussenbereich. Ich finde allerdings das diese für manchen recht teuer kommen. Deshalb wäre meine Empfehlung zum Beispiel Sibirische Lärche, da dieses Holz auch eine hohe Dauerhaftigkeitsklasse aufweist. Eine andere alternative wer auf echtes Holz verzichten kann wären auch WPC Dielen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg