Sehenswertes Mallorca: Kletterwandern durch den Torrent de Pareis

Es ist eine der beliebtesten, anspruchsvollsten und gleichzeitig ursprünglichsten Wanderstrecken auf Mallorca: Die Wanderroute durch den Torrent de Pareis im Tramuntana-Gebirge.

 

Eng schlängelt sich die Serpentinenstraße an dem Abgrund entlang. In der einen oder anderen Kurve lässt sich ein traumhafter Blick auf das Meer und auf die Bucht von Sa Calobra erhaschen. Schon die Anfahrt mit dem Auto zum Torrent de Pareis ist spektakulär. Die Strasse vor Lluc Richtung Küste führt vorbei an beeindruckenden Berglandschaften. 800 Meter Höhenunterschied auf 15 Kilometern kurvenreicher Strecke ist schon eine Herausforderung. Dies ist jedoch nichts im Vergleich zu der Wanderroute, die durch den Torrent de Pareis führt.

Bei dem Torrent de Pareis handelt es sich um das Flussbett eines Sturzbaches, der durch eine Schlucht verläuft und in der nordwestlich gelegene Bucht Sa Calobra ins Mittelmeer mündet.

Nicht verwunderlich ist, dass die Gebirgsschlucht sich bei Regen rasant mit Wasser füllt und zur Gefahrenquelle für Wanderer wird. Daher wird gewarnt, die Wanderung nur bei absolut stabilem Wetter anzutreten und dies möglichst nur mit einem erfahrenen Wanderführer, da der Verlauf der Strecke nicht immer eindeutig ist und aufgrund des Anspruchs der Wanderstrecke Verletzungsgefahr besteht.

Eingangs des Wanderweges weisen bereits Schilder darauf hin, dass genügend Wasser sich im Gepäck befinden sollte und entsprechende Kleidung zu tragen sei.

Die Schlucht Torrent de Pareis ist Naturdenkmal und Vogelschutzgebiet zugleich. Neben Felsenschwalben lassen sich heimische Säugetiere, wie der Masuwiesel oder etwa die Mallorca-Geburtshelferkröte antreffen. An den Wegesränden und in den Felsnischen wachsen die auf den Balearen heimischen Pflanzen Terpentin-Pistazien, Veilchen, Felsenbirnen und Johanniskräuter.

Berge und Felswände ragen auf der Strecke zum Teil 200 Meter steil nach oben. Große Gebirgssteine gilt es zu erklimmen. Es geht bergauf und bergab, durch raue Landschaften und enge Felsspalten. Ein Hindernisparcour sondergleichen ist der Torrent de Pareis.

Nahe der Schlucht Torrent de Pareis befinden sich Höhlen in den Felswänden, wie die Cova de sa Campana, die tiefste Tropfsteinhöhle Mallorcas. In der Nähe der Höhle befindet sich die Quelle Font des Degotís. Wasser tropft hier aus den Felswänden. Die Wanderstrecke führt nun auf eine relativ gerade Ebene mit Teichen und wild wachsenden Feigenbäumen. Diese Talebene verläuft bis zu der Cala de Sa Calobra.

Hier befindet sich eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Mallorca: Der Kiesstrand Platja de Torrent de Pareis mit kristallklarem Wasser und teilweise 5cm großen Kieselsteinen als Bodenbelag. Die Bucht verspricht nach der Wanderung angenehme Abkühlung in traumhafter Kulisse.

Steine sammeln, Campen, Jagen oder das Anbringen von Sicherheitshaken zum Klettern ist verboten.

Wer nur den Strand besuchen möchte und die beschwerliche Anfahrt über die Serpentinenstraße inklusive der Wanderung meiden möchte, kann auch eine Bootstour von Port de Sóller Cala de Sa Calobra unternehmen.

Quelle Bild: http://www.flickr.com/photos/devos/2862074815/sizes/z/in/photostream/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg