Menschen und Immobilien auf Mallorca

In dieser Blog-Reihe berichten Menschen über ihre Verbindung zu Immobilien. Sie berichten aus ganz unterschiedlichen Perspektiven und Hintergründen über ihr Mallorca und ihren Bezug zu Immobilien.

 Ein Interview mit Roberto Rosas López, freiberuflicher Architekt mit Sitz in Palma de Mallorca.
Neubau-Projekte, bei denen die Mallorca Immobilien Center S.L. die Baubetreuung übernahm, wurden vom Architekten
Roberto Rosas López geplant:

 

Was ist das Schöne an der Arbeit als Architekt?

Als freiberuflicher Architekt, habe ich die Freiheit meine Arbeitszeit und Freizeit flexibel und eigenständig zu organisieren.

Was macht ihre Arbeit besonders?

Zum Großteil plane ich den Bau von Einfamilienhäusern. Meine Kunden sind nette Ehepaare, die Mallorca lieben. Besonders schätze ich, wie locker die deutschen Kunden das Projekt Hausbau auf Mallorca angehen. Der Hausbau bleibt stressfrei. In Deutschland ist dies vermutlich seltener der Fall.

Welche Kundenwünsche sind besonders interessant und herausfordernd für Sie?

Individuelle Kundenwünsche sind immer interessant und eine Herausforderung, egal wie groß das Budget für das Bauprojekt ist.

Was muss eine Immobilie auf Mallorca haben?

Das ist sehr vom Kunden abhängig. Auf eine schöne, offene Küche möchten die wenigsten Kunden verzichten. Wichtig ist den Kunden auch heutzutage, dass jedes Schlafzimmer über ein eigenes Badezimmer verfügt, auch wenn die Bäder klein ausfallen.

Ein Haus auf Mallorca sollte auch eine sogenannte „porche“ besitzen. Das ist eine großzügig überdachte Veranda oder Terrasse, die an die Küche angrenzt. Darauf steht ein großer Esstisch, der für Freunde oder die Familie gedeckt wird.

Was sind typische Kundenwünsche? Welche Wünsche äußern Kunden häufig?

Es wird fast immer eine Master-Suite, also ein Hauptschlafzimmer, mit gut ausgestattetem Bad und großzügigem Ankleideraum gewünscht. Ebenso muss ein Gesellschaftsraum vorhanden sein, in dem man gemeinsam kocht, gemeinsam isst und sich unterhält. Häufig sind keine Raumunterteilungen gewünscht.

Die Wünsche unterscheiden sich aber nach der Aufenthaltsdauer auf Mallorca. Möchte man langfristig, z.B. nach der Pensionierung, auf Mallorca leben, schafft dies andere Ansprüche an die Immobilie, als wenn man mehrmals im Jahr die Immobilie auf Mallorca für einen kurzen Zeitraum aufsucht.

Wie bevorzugen Sie zu wohnen?

Wie viele Mallorquiner verfüge ich gerne über zwei Wohnsitze. Ich mag es, eine Wohnung in Palma zu bewohnen und das Landhaus am Wochenende aufzusuchen.

Was ist der schwierigste Teil an der Planung eines Hauses? Wann wird die Immobilie zur Herausforderung?

Seitens der Bauherren gibt es keine Schwierigkeiten. Es ist ein verbreiteter Irrglaube, dass Probleme aufkommen, weil sich die Ehepartner in ihren Entscheidungen nicht einig sind. Der Großteil der Ehepaare weiß genau was sie möchten und fällen Entscheidungen gleichberechtigt.

Zur Herausforderung kann der Bau werden, wenn der schöne Panoramablick nicht auf der Sonnenseite liegt, weil die wunderbare, mallorquinische Sonne eben im Süden scheint und der Meerblick oder der Blick auf die Berge von nördlicher Seite aus zu genießen ist.

Wann begeistern Sie Immobilien?

Mich begeistern Immobilien, wenn die Räume organisch geplant wurden und wenn die Räume mit dem Außenbereich verbunden sind. Auf Mallorca spielt sich das Leben viel draußen ab.

Gab es besondere Erlebnisse mit Menschen und ihren Immobilien auf Mallorca?

Ich habe positive Erlebnisse mit Kunden gehabt, weil alle Kunden zu Freunden geworden sind.

Wo sehen Sie eine Verbindung zwischen Mensch und Immobilie?

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einige Menschen nutzen das Haus, um sich zu repräsentieren. Anderen Menschen wiederum dient das Haus nur als Mittel zum Leben. Zwischen diesen beiden Verbindungen von Mensch und Immobilie gibt es auch eine ausgewogene Mitte und viele Zwischenstufen.

Wer benötigt die größere Aufmerksamkeit? Mensch oder Immobilie?

Selbstverständlich der Mensch, aber einige Menschen fühlen sich wohler, wenn ihre Immobilie besonders gut aussieht.

Was geben Sie Menschen die auf Mallorca ein Haus bauen möchten mit auf den Weg?

Um ein Haus auf Mallorca zu besitzen, sollte man nicht nur Strände, Berge oder Sonne mögen sondern auch Spanier und ihre Mentalität.

Problematisch ist, dass es leider viele Objekte auf Mallorca gibt, die nicht legal erbaut wurden. Dass eine Immobilie im Grundbuch eingetragen ist, heißt nicht, dass die Immobilie legal erbaut worden ist oder legalisiert wurde. Vor dem Kauf ist es daher erforderlich, Auskünfte bei dem entsprechenden Bauamt einzuholen. Meinen potentiellen Kunden biete ich immer eine kostenlose Beratung vor dem Hauskauf an. In dieser Angelegenheit stehe ich gerne möglicher Kundschaft beratend und unterstützend zur Verfügung.

 

Roberto Rosas López

E-Mail: palma.arq@gmail.com

Adresse: Calle de la Fe, 43A – 07007 Palma de Mallorca

Tel./Fax: 916 16 15 66

 

One comment

  • Architekt Wien
    20. Mai 2014 - 11:12 | Permalink

    vielen dank für die infos, finde ich super.
    LG

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg