Mallorca boomt wie nie zuvor

Peguera, Platja de Torà
Mallorca 2016: volle Strände ,
verkehr
… volle Straßen

„Das“, jubelten mallorquinische Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft beim Abschlussfoto der Internationalen Tourismusmesse ITB, Mitte März 2016 in Berlin, „wird eines der besten Jahre in der Geschichte Mallorcas.“  Tatsächlich weist das noch junge „2016“ alle Merkmale eines weiteren Rekordjahres auf.

Ins Bild passt, das in diesen Tagen der Flughafen Son Sant Joan – spanienweit eine der größten Drehscheiben für Urlaubsgäste –  bekannt gibt, einem Boom ohnegleichen entgegenzublicken. Bereits Ende September wollen die Verantwortlichen dort genauso viele Touristen wie im gesamten vergangene Jahr abgefertigt haben.

Auch deutsche Reiseveranstalter gestehen den Balearen eher zögernd „einige Prozente an Zuwachs“ zu. Mallorquinische Hoteliers geben sich da zuversichtlicher. Sie erklären, schon jetzt gut sechs Prozent mehr Buchungen als im Vorjahr entgegen genommen zu haben. Und auch die Mietwagenanbieter scheinen sich für eine heiße Saison zu rüsten. Mallorquinische Regierungsvertreter gehen davon aus, dass im Sommer 2016 bis zu 65.000 Mietautos unter den Feriengästen der Inseln zirkulieren werden – mehr als je zuvor.

IMG_9340
und volle Kassen.

Es dürfte also eng werden auf Mallorca. Eng in den Herbergen, viele Hotels haben schon jetzt die Buchungen gestoppt, um ein gefürchtetes „Overbooking“ zu vermeiden. Eng am Strand, denn trotz Aufschüttung der Stände verringert sich der Sandanteil um die Insel tendenziell eher. Eng auf Mallorcas Straßen, die, wie schon das vergangene Jahr zeigte, das gesteigerte Verkehrsaufkommen der Hauptsaison kaum noch bewältigen können. Und schließlich könnte es auch eng um die Trinkwasser-Versorgung werden. Denn wie im Herbst und Winter hat es auch im April und Mai nicht in ausreichenden Mengen geregnet und die Stauseen weisen lediglich eine minimale Befüllung auf. Lasst uns also zusammenrücken und Sangria trinken statt Wasser – denn, das wissen alte Mallorca-Hasen, auch die längste Saison hat `mal ein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg